Rückblick Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung des SV Boostedt konnte der Vorsitzende Peter Blumenröther am vergangenen Freitag gut 65 Mitglieder und Gäste begrüßen. Unter den Gästen auch Boostedts Bürgermeister Hartmut König und die Vorsitzende des Ausschusses für Jugend, Sport, Senioren und Soziales Kathrin Sawade.

Bevor in die offizielle Tagesordnung eingestiegen wurde, gab es für Heinrich „ Heiner“ Blunck eine besondere Ehrung.

Manfred Möller, Vorstandsmitglied im Schleswig Holsteinischen Fußballverband, ist extra nach Boostedt gekommen, um Heiner Blunck als Ehrenamtsträger 2018 des DFB auszuzeichnen. In seiner Laudatio zeichnete Manfred Möller den Weg von Heiner Blunck im SV Boostedt auf. Seit 1963 ist Heiner Blunck in irgendeiner Art und Weise im SV Boostedt tätig. Man könnte fast sagen, „ ein lebenlang SV Boostedt“ mit 2 kurzen Unterbrechungen.  

Im Anschluss wurde die Tagesordnung fortgesetzt. In seinem Jahresbericht ging Peter Blumenröther nochmals auf die vielfältigen Aufgaben des vergangenen Jahres ein.  So nehmen die Vorschriften immer mehr Raum in der aktuellen Vorstandsarbeit ein. Im letzten Jahr war dies die Umsetzung der neuen Datenschutzrichtlinien aber auch die Planung eines gemeindlichen Sportentwicklungsplanes in Zusammenarbeit mit der Gemeinde und den Boostedtern Vereinen.  „ Wir machen das gerne, aber der Zeitaufwand ist immens, das kann das Ehrenamt fast nicht mehr leisten. Wir kommen bald nicht mehr um eine hauptamtliche Geschäftsstelle herum. Das ist unser und mein Ziel in den nächsten Jahren, „ so Peter Blumenbröther abschließend.

Bei den anschließenden Wahlen wurden Peter Blumenröther, Vorsitzender, und Hartwig Puhlmann, Vorstand Sport, einstimmig für 2 weitere Jahren in ihrem Amt bestätigt. Als neuer Kassenprüfer bestimmt die Versammlung Udo Müller. 

Ebenso mehrheitlich wurde eine moderate Anpassung der Mitgliedsbeiträge auf Antrag des Vorstandes ab dem 01.01.2020 beschlossen. Die Anpassung wurde nötig, damit der SV Boostedt auch weiterhin seinen Zahlungsverpflichtungen und notwendige Neuanschaffungen leisten kann. 

Zum Schluss gab es wieder langjährige Ehrungen. 

Unsere Geehrten herzlichen Glückwunsch